Totally Should’ve Book Tag

In diesem Buchtag geht es darum, welche Dinge wir gern ein bisschen anders hätten. Also, los gehts!

Buch, das einen zweiten Teil haben sollte

Da muss ich nicht einmal nachdenken. Das Buch Vicious von Viktoria Schwab hat so viel Potential! An sich ist es eine geschlossene Geschichte über übernatürliche Kräfte, aber sie bietet halt noch sehr viele Möglichleiten. Und ich würde zu gern mehr lesen!

Ein Autor, der mehr schreiben sollte

Hallo? Suzanne Collins? Bist du noch da? Seit Hunger Games kam leider kein neues Buch heraus, aber ich kann die Gute natürlich verstehen. Die Trilogie war so unendlich erfolgreich, da kann man schon Angst bekommen, dem mit einem neuen Buch nicht mehr gerecht zu werden.

Charakter, der mit jemand anderem zusammen kommen sollte

Ich kann natürlich nicht sooo viel verraten, aber ich war nicht so ganz zufrieden mit dem Pairing in Shadow and Bone. ich persönlich finde, es muss nicht immer eines geben und schon gar nicht, wenn es ein bisschen erzwungen rüberkommt.

Ein Buch, das anders enden sollte

Ich hab fast Angst es zu sagen, aber Red Queen hätte meiner Meinung nach komplett anders sein können. Es tut mir so leid, das zu sagen, weil Victoria Aveyard so ein wundervoller Mensch ist! Das Ding ist einfach, das Buch ist gut, aber nicht überwältigend. danei hätte es wirklich viel Potential! Aber ich bin sicher, ihre nächsten Bücher sind besser. Ich muss mich nur aufraffen, sie zu lesen.

Ein Buch, das eine Serie sein sollte

Die Bücher von Wes Andrews sind so witzig und so gut. Und es passiert wirklich in jedem einzelnen Kapitel etwas spannendes, sodass man echt genug Stoff für viele Folgen haben kann.

Ein Buch, das ein Film sein sollte

Ich finde ja, dass jedes Buch von Chuck Palahniuk verfilmt werden sollte. Jedes ist einfach so grafisch und spannend. Und jedes einzelne hat eine überraschende Wendung, die man nicht kommen sieht. Besonders das Buch Fratze könnte richtig gut funktionieren.

Ein Buch, das ein neues Cover haben sollte

Es ist schon witzig, aber die meisten deutschen Cover sehen einfach nicht ganz so gut aus wie die Orignale von englischen Covern. Bestes Beispiel ist meiner Meinung nach Shadow and Bones bzw. Grisha.

Ein Buch, das kein neues Cover hätte kriegen sollen

Ganz schlimm, finde ich es, wenn ein Buch verfilmt wird und man dann neue Cover mit dem Filmplakat herausgibt. Das haben sie mit der Mortal Instruments Serie gemacht, oder zumindest mit City of Bones, und aich mit dem Marsianer. Muss meiner Meinung nach nicht sein, aber zum Glück hat man immer die Option die klassischen Cover zu nehmen.

Wie seht ihr das? Welche Sache würdet ihr ändern, wenn ihr könntet?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.