Lesemonat Mai

Was für eine stressige Woche! Aber nun habe auch ich es geschafft, einen Monatsrückblick für den Mai abzutippen – der Juni ist ja auch bloß längst in vollem Gange… Hachja, wenigstens habe ich tatsächlich geschafft, 5 Bücher zu lesen. Nicht schlecht, dafür, dass ich kaum Zeit hatte.

Praxishandbuch Buchmarketing:

Da ich in nicht allzu langer Zeit mein eigenes Buch veröffentlichen werde, musste ich auch ein wenig „Arbeitslektüre“ lesen. Tatsächlich hat mir dieses Buch einen schönen Überblick gegeben und auch Dinge erläutert, die ich wirklich noch nicht gewusst habe! Und das ist – in Zeiten, in denen man fast alle Informationen mit ein bisschen Recherche gratis im Internet bekommt – wirklich positiv herauszustellen.

Feenglut

Feenglut:

Eine ausführliche Rezension kommt noch. Aber so viel sei gesagt: Das Buch versucht unglaublich viel unterzubringen und so manches mal habe ich mir gedacht, dass es eigentlich 3 Bücher sind! Das hätte die Autorin auch gut so darstellen können. Das gibt es ja oft, dass innerhalb eines Buches Unter-Bücher sind.

Aber wie immer wenn es um ein Drachenmond-Buch geht, ist die Story wieder wundervoll und besonders und der Hauptcharakter stark. meiner Meinung nach hätten das aber sogar 3 Bücher werden können. 🙂

a gathering of shadows

A Gathering of Shadows

Da habe ich eben noch gesagt, man könne Bücher auch gut in Unter-Bücher gliedern, nun muss ich sagen: so nicht.

Das Buch ist klasse, versteht mich nicht falsch! Aber hier war es doch ein bisschen zu viel. Alle paar Kapitel hieß es: neuer Teil.

Zudem muss ich sagen, man merkt einfach, dass dies hier ein Brückenband ist. Im nächsten geht es dann hoffentlich richtig los!

clockwork angel

Clockwork Angel:

Oh Cassandra Clare, du schaffst es jedes Mal. (Ok, Buch 4 der Mortal Instruments Reihe war ein klitzekleiner negativer Ausrutscher.)

Die Charaktere sind klasse, die Story spannend und ich kann es kaum erwarten, den nächsten Teil zu lesen!
Psychose:

Ich bin begeistert! Von der Serie zumindest. Denn diese habe ich bei Amazon entdeckt und direkt innerhalb kürzester Zeit verschlungen (weshalb ich auch nicht ganz so viel gelesen habe…).

Das Buch ist wahnsinnig gut. Da ich die Serie schon kannte, war ich natürlich von dem Ende nicht mehr ganz so geflasht. Aber für jeden, der ein unvorhersehbares Ende liebt, ist dieses Buch wärmstens zu empfehlen.

Und wie sah euer Lesemonat aus? Irgendwelche Lieblinge entdeckt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.