4 Tipps, wie du deine Schreibzeit produktiv nutzt und mehr schreibst

Schreiben ist ein unglaublich kreativer Prozess. Und ganz ehrlich? Auch ein ziemlich anfälliger! Es muss schon einiges stimmen, damit es so richtig läuft.

Mal kommt ne mail rein und reißt uns aus unseren Gedanken. Mal knurrt der Magen oder die Augen fallen zu, weil wir vorher schon 10 Stunden gearbeitet haben und nun noch unsere Wortzahl abtippen müssen…. Es geht so schnell, dass man aus seinem Schreibfluss fällt und die Worte einfach nicht aufs Papier wollen!

Aber man kann was tun, um diese Anfälligkeit zumindest ein bisschen abzumildern. Weiterlesen

Lesemonat Mai

Was für eine stressige Woche! Aber nun habe auch ich es geschafft, einen Monatsrückblick für den Mai abzutippen – der Juni ist ja auch bloß längst in vollem Gange… Hachja, wenigstens habe ich tatsächlich geschafft, 5 Bücher zu lesen. Nicht schlecht, dafür, dass ich kaum Zeit hatte.

Praxishandbuch Buchmarketing:

Da ich in nicht allzu langer Zeit mein eigenes Buch veröffentlichen werde, musste ich auch ein wenig „Arbeitslektüre“ lesen. Tatsächlich hat mir dieses Buch einen schönen Überblick gegeben und auch Dinge erläutert, die ich wirklich noch nicht gewusst habe! Und das ist – in Zeiten, in denen man fast alle Informationen mit ein bisschen Recherche gratis im Internet bekommt – wirklich positiv herauszustellen.

Feenglut

Feenglut:

Eine ausführliche Rezension kommt noch. Aber so viel sei gesagt: Das Buch versucht unglaublich viel unterzubringen und so manches mal habe ich mir gedacht, dass es eigentlich 3 Bücher sind! Das hätte die Autorin auch gut so darstellen können. Das gibt es ja oft, dass innerhalb eines Buches Unter-Bücher sind.

Aber wie immer wenn es um ein Drachenmond-Buch geht, ist die Story wieder wundervoll und besonders und der Hauptcharakter stark. meiner Meinung nach hätten das aber sogar 3 Bücher werden können. 🙂

a gathering of shadows

A Gathering of Shadows

Da habe ich eben noch gesagt, man könne Bücher auch gut in Unter-Bücher gliedern, nun muss ich sagen: so nicht.

Das Buch ist klasse, versteht mich nicht falsch! Aber hier war es doch ein bisschen zu viel. Alle paar Kapitel hieß es: neuer Teil.

Zudem muss ich sagen, man merkt einfach, dass dies hier ein Brückenband ist. Im nächsten geht es dann hoffentlich richtig los!

clockwork angel

Clockwork Angel:

Oh Cassandra Clare, du schaffst es jedes Mal. (Ok, Buch 4 der Mortal Instruments Reihe war ein klitzekleiner negativer Ausrutscher.)

Die Charaktere sind klasse, die Story spannend und ich kann es kaum erwarten, den nächsten Teil zu lesen!
Psychose:

Ich bin begeistert! Von der Serie zumindest. Denn diese habe ich bei Amazon entdeckt und direkt innerhalb kürzester Zeit verschlungen (weshalb ich auch nicht ganz so viel gelesen habe…).

Das Buch ist wahnsinnig gut. Da ich die Serie schon kannte, war ich natürlich von dem Ende nicht mehr ganz so geflasht. Aber für jeden, der ein unvorhersehbares Ende liebt, ist dieses Buch wärmstens zu empfehlen.

Und wie sah euer Lesemonat aus? Irgendwelche Lieblinge entdeckt?

Wann zur Hölle findest du die Zeit zu schreiben?

Ich habe Bücher geschrieben. Nicht nur eines. Eine ganze Trilogie. Und Band 1 kommt tatsächlich in mittlerweile absehbarer Zeit raus! Wenn ich den Leuten genau das stolz erzähle, kommt nach den neugierigen Fragen zum Inhalt meist ziemlich schnell die Frage nach der Zeit. Wie zur Hölle schaffst du das nur? Ich hätte überhaupt gar nicht die Zeit dafür! Doch, will ich dann sagen, doch! Hast du! Weiterlesen

Die 3 größten Fehler, die neue Autoren machen

Es gibt Fehler, die man in fast jedem ersten Manuskript findet. Fehler, die dich als unerfahrenen Autor entlarven können. Fehler, die ein ansonsten gutes Buch zu einem schlechten machen können. Fehler, die sich schnell finden und mit ein bisschen Arbeit beheben lassen.

Also, hier kommen meine Top 3 Fehler, die in fast jedem ersten Manuskript gefunden werden können und Tipps, wie man sie verhindern kann. Weiterlesen

Rezension: Arya und Finn

Stats von Arya und Finn

Name Arya und Finn: Im Sonnenlicht
Autor Lisa Rosenbecker
Form Stand-Alone mit einem Spin-Off
Genre Young Adult Fantasy / Romantasy
Für Fans von Zorn und Morgenröte
Bewertung 4,5 von 5

Arya hat ihre Zukunft als Leibwächterin klar vor Augen: Sie will ihrer Freundin Elena um jeden Preis zur Seite stehen. Schon seit vielen Jahren bereitet sie sich darauf vor und nimmt sogar ihre verhasste Gabe in Kauf, die ein gut behütetes Geheimnis ist. Ebenso wie Elenas wahre Herkunft. Aus diesem Grund lässt sich Arya auf eine Reise ein, bei der sie nicht nur mit ihrer Vergangenheit, sondern auch mit der Zukunft konfrontiert wird. Denn ihr Reisegefährte Finn weckt unbekannte Gefühle in ihr. Während Arya versucht auf ihr Herz zu hören, kristallisiert sich eine Bedrohung für das gesamte Königreich heraus, der sich die Gefährten am Ende gemeinsam stellen müssen.

Weiterlesen

Wer soll das bloß lesen?

Jeder Autor beschäftigt sich mit den potentiellen Lesern seines Buches. Ganz klar. 2 Dinge sollte man dabei im Hinterkopf haben. Wie ist der Markt? Wer ist meine Zielgruppe? Weiterlesen

Frauen in Büchern

Hallo ihr Lieben! Habt ihr auch den Trend bemerkt? Seit einigen Jahren schon veröffentlichen vermehrt Frauen Bücher mit richtig starken Frauen als Protagonisten. Ganz ehrlich? Ein richtig toller Trend! Weiterlesen

Der allerwichtigste Schreibtipp

Wenn ich mich für einen Tipp entscheiden müsste, der der allerwichtigste und hilfreichte von allen Tipps sein soll, die ich je bekommen oder gelesen habe, dann ist es dieser: Weiterlesen

Totally Should’ve Book Tag

In diesem Buchtag geht es darum, welche Dinge wir gern ein bisschen anders hätten. Also, los gehts!

Buch, das einen zweiten Teil haben sollte

Da muss ich nicht einmal nachdenken. Das Buch Vicious von Viktoria Schwab hat so viel Potential! An sich ist es eine geschlossene Geschichte über übernatürliche Kräfte, aber sie bietet halt noch sehr viele Möglichleiten. Und ich würde zu gern mehr lesen! Weiterlesen

Inspiration fürs Schreiben

Immer, wenn man jemandem erzählt, dass man ein Buch schreibt (oder schon geschrieben hat), hört man genau zwei Sachen.

  1. Wo findest du nur die Zeit?
  2. Woher hast du denn deine Ideen?

In diesem Post soll es um die zweite Frage gehen.

Weiterlesen