Ich lebe noch und Lese-Tipps

Hallo ihr Lieben,

ja, es wird ruhiger und ruhiger auf meinem Blog. Schande über mein Haupt. Aber mein Buch hatte eben (und hat es auch noch) oberste Priorität. Denn wie in meinem Post über das Lektorat beschrieben, musste ich tatsächlich noch die eine oder andere Szene umschreiben… Egal, kein Gejammer jetzt, denn ich sehe langsam Licht am Ende des Horizonts. Jede Änderung macht das Buch besser.

Kommen wir nun zum spannenderen Teil:

Wie jeder weiß, sollte man als Autor möglichst viel lesen. Dicke Schinken habe ich nicht geschafft, aber ich habe ein paar kürzere Werke in der U-Bahn auf dem Weg zur Arbeit verschlungen.

Das Beste – Wenn ihr Kindle Unlimited habt, könnt ihr die Bücher umsonst lesen.

  1. The Paper Magician / The Glass Magician / The Master Magician von Charlie N. Holmberg

Ceony soll gegen ihren Willen in die Kunst der Papiermagie eingeführt werden. Sie hatte doch ganz andere Pläne! Ihr Lehrer schafft es jedoch, sie von der Papiermagie zu begeistern – und von sich selbst. Doch eine Gefahr droht die Idylle zu zerstören.

2. Die Phönixakademie von I. Reen Bow

Schwarze Phönixe sind selten und gefährlich. Das zumindest denken alle. Doch Robin ist vor allem eins: Ängstlich und ständig auf der Flucht. Bis ein Zufall sie in die Phönixakademie bringt, wo sie vielleicht endlich sicher sein kann.

So, ihr Lieben. Wenigstens konnte ich mich mit zwei tollen Tipps bei euch zurückmelden.

Mein nächster Post wird dann hoffentlich der Liebster Blog Award, für den die wundervolle Katharina Münz mich nominiert hat. Ich bin geehrt!

 

A Gathering Of Shadows

a gathering of shadows ve schwab

Leute,

heute muss ich euch ein Buch vorstellen, dass es bisher leider nur auf Englisch gibt. Das lese-Level ist mittel bis gehoben, aber jeder, der das Buch in die Hand nimmt, wird dafür mit einer klasse Story und unglaublich spannenden Charakteren belohnt. Aber lest selbst. Weiterlesen

Lesemonat Mai

Was für eine stressige Woche! Aber nun habe auch ich es geschafft, einen Monatsrückblick für den Mai abzutippen – der Juni ist ja auch bloß längst in vollem Gange… Hachja, wenigstens habe ich tatsächlich geschafft, 5 Bücher zu lesen. Nicht schlecht, dafür, dass ich kaum Zeit hatte.

Praxishandbuch Buchmarketing:

Da ich in nicht allzu langer Zeit mein eigenes Buch veröffentlichen werde, musste ich auch ein wenig „Arbeitslektüre“ lesen. Tatsächlich hat mir dieses Buch einen schönen Überblick gegeben und auch Dinge erläutert, die ich wirklich noch nicht gewusst habe! Und das ist – in Zeiten, in denen man fast alle Informationen mit ein bisschen Recherche gratis im Internet bekommt – wirklich positiv herauszustellen.

Feenglut

Feenglut:

Eine ausführliche Rezension kommt noch. Aber so viel sei gesagt: Das Buch versucht unglaublich viel unterzubringen und so manches mal habe ich mir gedacht, dass es eigentlich 3 Bücher sind! Das hätte die Autorin auch gut so darstellen können. Das gibt es ja oft, dass innerhalb eines Buches Unter-Bücher sind.

Aber wie immer wenn es um ein Drachenmond-Buch geht, ist die Story wieder wundervoll und besonders und der Hauptcharakter stark. meiner Meinung nach hätten das aber sogar 3 Bücher werden können. 🙂

a gathering of shadows

A Gathering of Shadows

Da habe ich eben noch gesagt, man könne Bücher auch gut in Unter-Bücher gliedern, nun muss ich sagen: so nicht.

Das Buch ist klasse, versteht mich nicht falsch! Aber hier war es doch ein bisschen zu viel. Alle paar Kapitel hieß es: neuer Teil.

Zudem muss ich sagen, man merkt einfach, dass dies hier ein Brückenband ist. Im nächsten geht es dann hoffentlich richtig los!

clockwork angel

Clockwork Angel:

Oh Cassandra Clare, du schaffst es jedes Mal. (Ok, Buch 4 der Mortal Instruments Reihe war ein klitzekleiner negativer Ausrutscher.)

Die Charaktere sind klasse, die Story spannend und ich kann es kaum erwarten, den nächsten Teil zu lesen!
Psychose:

Ich bin begeistert! Von der Serie zumindest. Denn diese habe ich bei Amazon entdeckt und direkt innerhalb kürzester Zeit verschlungen (weshalb ich auch nicht ganz so viel gelesen habe…).

Das Buch ist wahnsinnig gut. Da ich die Serie schon kannte, war ich natürlich von dem Ende nicht mehr ganz so geflasht. Aber für jeden, der ein unvorhersehbares Ende liebt, ist dieses Buch wärmstens zu empfehlen.

Und wie sah euer Lesemonat aus? Irgendwelche Lieblinge entdeckt?

Die 3 größten Fehler, die neue Autoren machen

Es gibt Fehler, die man in fast jedem ersten Manuskript findet. Fehler, die dich als unerfahrenen Autor entlarven können. Fehler, die ein ansonsten gutes Buch zu einem schlechten machen können. Fehler, die sich schnell finden und mit ein bisschen Arbeit beheben lassen.

Also, hier kommen meine Top 3 Fehler, die in fast jedem ersten Manuskript gefunden werden können und Tipps, wie man sie verhindern kann. Weiterlesen

Frauen in Büchern

Hallo ihr Lieben! Habt ihr auch den Trend bemerkt? Seit einigen Jahren schon veröffentlichen vermehrt Frauen Bücher mit richtig starken Frauen als Protagonisten. Ganz ehrlich? Ein richtig toller Trend! Weiterlesen

Lesemonat April 2016

Hey ihr Lieben! Diesen Monat habe ich es geschafft 8 Bücher zu lesen und Nummer 9 habe ich auch bereits angefangen. Dafür waren die Bücher diesmal ein wenig durchwachsen. Weiterlesen

New In

Hach ja, ich kann ja nie widerstehen, wenn ich hübsche Buchcover oder eine gute Bewertung sehe.

Ich hab im Laufe des Monats einiges gekauft, das ich im nächsten Monat dringend lesen muss! Weiterlesen

Drachenpost!

Letzte Woche ist meine Drachenpost angekommen. Ich habe die kleinste Box gekauft, weiß aber jetzt schon, dass es nicht meine letzte Bestellung war! Das Paket war so süß eingepackt und so toll gemacht.

P1050209.JPG Weiterlesen

Mein Buch

Es steht ja hier überall. Ich bin Autorin. Doch zu kaufen gibt es mein Buch noch nicht. Wie das?

Mein Projekt ist noch nicht ganz fertig. So einfach. Trotzdem nenne ich mich schon Autorin, denn ich verbringe den Großteil meiner Zeit mit meinen Büchern. Dem Schreiben, dem Editieren und der Recherche zur Vermarktung.

So viel sei bereits gesagt. Es wird eine stürmische Urban-Fantasy Trilogie. Nein, was heißt es wird? Es ist ja schon fast!

Weiterlesen

Scarlet oder Wie Blut so rot


Stats von Scarlet

Name Scarlet oder wie Blut so rot
Autor Marissa Meyer
Form Serie
Genre Young Adult Science Fiction
Für Fans von Eve the Awakening und Nacherzählungen
Bewertung 4,5 von 5

Zwei ganze Wochen ist Scarlets Großmutter nun schon verschwunden. Entführt? Tot? Die Leute im Dorf sagen, sie sei sicher abgehauen. Sie sei ja sowieso verrückt. Aber für Scarlet ist Grandmère alles – von ihr hat sie gelernt, wie man ein Raumschiff fliegt, Bio-Tomaten anbaut und seinen Willen durchsetzt.

Dann trifft Scarlet einen mysteriösen Straßenkämpfer – Wolf. Er fasziniert sie; doch kann sie ihm trauen? Immerhin: Die reißerischen Berichte über Cinder und das Attentat auf Prinz Kai hält Wolf ebenso wie sie für Quatsch. Aber irgendein Geheimnis verbirgt der Fremde …

Weiterlesen